Mit „Grünkraft“ auf den Pilgerweg der Hildegard von Bingen

Wandern in der Natur beruhigt die Nerven und stärkt das Gemüt. Hildegard von Bingen beschreibt in ihren Schriften die sogenannte „Grünkraft“ als Grundkraft, die allen Steinen, Pflanzen und Lebewesen innewohnt und derer man sich nur zu bedienen braucht.

Gemäß ihrer Empfehlungen  sind wir  im September und Oktober 2019 mit einer kleinen Gruppe die beiden Teilstrecken  der ersten Etappe des  Hildegard von Bingen Pilgerweges gegangen.

Am 21.März 2020 geht es weiter über Herrstein im Hunsrück nach Kirn mit einer mittelschwere Strecke von etwa 15 km.

Danach (wahrscheinlich 1./2. Mai  2020 mit Übernachtung) nähern wir uns allmählich dem Zentrum des Pilgerweges, dem Disibodenberg, wo Hildegard die Hälfte ihres Lebens verbrachte....

Von Kirn nach Monzingen umfasst die mittelschwere Strecke etwa 18 km und am nächsten Tag von Monzingen zum Disibodenberg sind es  13,5km (leicht) .

Insgesamt umfasst der gesamte Pilgerweg 10 Etappen mit 137 km an der Nahe bis zum Kloster Eibingen in Rüdesheim.

Die jeweiligen Termine werden öffentlich bekanntgegeben; jeder kann einzeln oder alle Etappen mitgehen.

 

Anbei Fotos der ersten beiden Pilgerwanderungen (1a/1b) am 7. September 2019 und 12.Oktober 2019

 

Info und Anmeldung:

Heilpraktikerin Agnes Klasen

Am Ölberg 4

54595 Prüm

Telefon : 06551-981177

email: praxisagnesklasen@web.de

 
Mit „Grünkraft“ auf den [...] | 1
Mit „Grünkraft“ auf den [...] | 2
Mit „Grünkraft“ auf den [...] | 3
Mit „Grünkraft“ auf den [...] | 4
Mit „Grünkraft“ auf den [...] | 5